logo.jpg (13280 Byte)
Haftungsausschluss

 


Ausstellungen 2015

Ort

Datum + Kategorie

Diverses

Richter

Einlass der Katzen


63571 GELNHAUSEN
Sport- und Kulturhalle Meerholz
Ausstellungsort:
Sport- und Kulturhalle Meerholz
Am Viadukt 12
63571 Gelnhausen-Meerholz


Größere Kartenansicht

Veranstalter:
Hessischer Edelkatzen Club e. V.
Eisenstein 21
35396 Giessen

Ausstellungstelefon:
+49-(0)171-3676214

neu01.gif (1676 Byte)Neues Online Formular:
Anmeldung zur Ausstellung
apcoglnh.jpg (11495 Byte)


Download: Hotelliste mit
Ausstellungsbedingungen



www.reiseplanung.de


Sa. 25. April 2015
Eintagesausstellung

Alle Rassen



Spezial:
BABY BOOM –
alle Kitten Klasse 12

.2 Zertifikate

Flyer zur Ausstellung in Gelnhausen (512kb)
Flyer zur
Ausstellung

(PDF 512kB)

Plakat zur Ausstellung in Gelnhausen (348 kB)
Plakat zur
Ausstellung
(PDF 348 kB)

Laura Burani (IT)
Kat. I, II, III, IV

Sebastian Pruchniak (PL)
Kat. I, II, III, IV

Svetlana Stoliarova (BY)
I, II, III, IV

Mira Fonsén (FI)
Kat. I, II, III

Boris Lupan (RU)
Kat. I, II

Samstag
07:15-08:30

Katalog

Liste Aussteller

BIS

Best in Varietät

Ausstellungsergebnisse


Online Ausstellungsergebnisse

So. 26. April 2015
Eintagesausstellung

Alle Rassen



Special:
RASSE (BREED) BIS MCO

(nur möglich wenn 50 MCO
und 50 andere Kat. II
(Semi Langhaar) gemeldet sind,
FIFE Show Rules 4.9.4)
Sonntag
08:00-08:45

Katalog Nachtrag

BIS

Best in Varietät

Ausstellungsergebnisse


Online Ausstellungsergebnisse


fla_d.gif (146 Byte)FIFe Ausstellungsregel 4.9.4 - Rasse Best in Show

Ausstellungsorganisatoren dürfen eine separate Rasse Best In Show (“Rasse BIS”) halten, unter folgenden Bedingungen:

- es sind wenigstens 50 Katzen, von einer Rasse der Kategorien II oder III (definiert durch den EMS Code) , eingeschrieben und in Konkurrenz auf der Ausstellung

- die übrigen Katzen der betreffende Kategorie, müssen auch mindestens 50 insgesamt zählen

- Rassen, die in so einen “Rasse BIS” teilnehmen, konkurrieren nicht in der regulären BIS der Kategorie II oder II

- BIS Titel, errungen auf solchen “Rasse BIS” haben vollständige Gültigkeit zu FIFe Titel wie DSM und JW

- “Rasse BIS” sind beschränkt auf maximal eine am Tag, egal in welcher Kategorie

- die Anzahl von 50 Katzen ist die Mindestzahl; es steht den FIFe Mitgliedern frei diese Mindestzahl für die “Rasse BIS” für ihre Ausstellungen oder Länder zu erhöhen.

- es ist nicht obligatorisch eine “Rasse BIS” zu halten, und sie darf auch nicht automatisch erwartet werden; es ist die Entscheidung der einzelnen Ausstellungsorganisatoren oder des FIFe Mitglieds.

- falls eine “Rasse BIS” abgehalten wird, muss dies mindestens 2 Wochen vor dem Ausstellungsdatum publiziert werden

- die “Rasse BIS” kann als Bemerkung auf der offiziellen FIFe Ausstellungsliste auf der Website in dem Format TT/MM/JJJJ Rasse BIS: XXX, eingetragen werden, wobei XXX der EMS Code der betreffenden Rasse ist. Ausgenommen für Ausstellungen die an einem Tag stattfinden, muss auch der Tag angezeigt werden, zum Beispiel 01/01/2012 Rasse BIS: BRI.

- “Rasse BIS” dürfen nicht an Ausstellungen abgehalten werden wie in Kapitel 2 beschrieben steht.


fla_gb.gif (248 Byte)FIFe Show Rules 4.9.4 - Breed Best in Show

Show organizers may hold a separate Best in Show for a breed (“Breed BIS”) on the following conditions:
- There are at least 50 cats entered and in competition at the show, of any given breed (defined by EMS code) in either category II or III.

- The other breeds of the category in question must number also at least 50 in total.

- Breeds that have a “Breed BIS” do not compete in the Best in Show of their category.

- Best in Show titles of “Breed BIS” have full validity towards FIFe titles DSM and JW.

- Such “Breed BIS” are limited to one per day, regardless of the category.

- The number of 50 cats is the lowest limit; FIFe Members may increase the minimum amount for “Breed BIS” for their shows or countries to a higher amount.

- It is not compulsory to hold a “Breed BIS” nor can there be an automatic expectancy; this is up to the decision of the individual show organiser or FIFe Member.

- If a “Breed BIS” is held it should be announced at least 2 weeks prior to the date of the show.

- A “Breed BIS” may be entered as a remark on the official FIFe show list on the website using the format DD/MM/YYYY Breed BIS: XXX, where XXX is the EMS code of the relevant breed. Except for shows on one date, also the date must be indicated, for example 01/01/2012 Breed BIS: BRI.

- A “Breed BIS” shall not be applied on shows as outlined in chapter 2.


fla_d.gif (146 Byte)wichtig:
Ein gültiger Impfschutz gegen Tollwut ist zwingend erforderlich. Dieser liegt vor, wenn das Tier zum Zeitpunkt der Grundimmunisierung gegen Tollwut mindestens 3 Monate alt war, und nach der Grundimmunisierung mindestens ein Zeitraum von 21 Tagen vergangen ist. Die Gültigkeitsdauer richtet sich nach der jeweiligen Zulassung des Impfstoffherstellers. Ist sie länger als1 Jahr, so muss dieses im Impfausweis durch den impfenden Tierarzt vermerkt sein. Aussteller aus dem Ausland (EU und Vertragsstaaten) benötigen zusätzlich den EU-Heimtierausweis sowie eine Kennzeichnung des Tieres durch Transponder „Mikrochip”) oder Tätowierung Darüber hinaus ist die Impfung gegen Katzenseuche und -schnupfen obligatorisch. Hier entscheidet der verwendete Impfstoff über die Dauer der Impfgültigkeit. Leukose Impfung wird empfohlen. Ein audiometrisches Hörzertifikat für weiße Katzen ist erforderlich. Katzen aus dem Ausland benötigen auch den EU-Heimtierpass und Mikrochip.

Katzen im Alter von weniger als 4 Monaten, die noch nicht gegen Tollwut geimpft werden konnten, dürfen zugelassen werden, wenn für sie eine tierärztliche Bescheinigung vorliegt, aus der hervorgeht, dass das Tier aus einem tollwutfreien Bezirk stammt und am Tag der Ausstellung der Bescheinigung frei von klinischen Anzeichen einer Tollwuterkrankung befunden worden ist. Die Gültigkeitsdauer der tierärztlichen Bescheinigung ist auf 10 Tage begrenzt.

Die FIFe Ausstellungsregeln müssen befolgt werden. Alle Katzen müssen die Krallenspitzen gekürzt haben bevor sie in die Ausstellungshalle kommen.
Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Regressansprüche können nicht geltend gemacht werden. Für Schäden die durch ausgestellte Katzen verursacht werden, auch an Personen, übernimmt der HEC e.V. keine Haftung.



fla_gb.gif (248 Byte)importantly:
A valid rabies vaccination protection is imperative. A basic rabies vaccination must be given to a cat that is at least 3 months old and is valid after at least 21 days after the basic rabies vaccination. The period that the vaccination is valid for is based on the manufacturer's license of the vaccine. If the period of validity for the vaccine is more than one year, it must be noted by the vaccinating veterinarian in the vaccination passport. Exhibitors from foreign countries (EU and Contracting States) need an EU Animal Passport and cats need either a transponder (Microchip) or tattoo for identification purposes. Vaccination against panleukopenia and respiratory diseases is obligatory, feline leukemia is recommended. White cats need an audio metrical certificate that they are hearing.

Kittens under the age of 4 months which have not been vaccinated against Rabies can be admitted, when a veterinary certificate is obtained stating that the cat is from a rabies free area and at the date of the certificate is free of clinical signs of rabies. The validity of the certificate is limited to 10 days.

FIFe show rules must be adhered to. All cats must have the tips of their nails cut before arrival at the show hall.
Participation is at own risk of the exhibitor, no claims for damages. No claims for damages which are caused by exhibited cats to persons or other will be accepted by HEC e.V.



fla_f.gif (150 Byte)important:
Un certificat de vaccination antirabique en cours de validité est obligatoire.
La première vaccination antirabique n’est pratiquée qu’à partir de l’âge de 3 mois. Le certificat de primo-vaccination antirabique n’est considéré valable qu’à partir de vingt et un jours après la primo-vaccination. La durée de validité de la vaccination est indiquée par le fabriquant du vaccin. Si la durée de validité de la vaccination est supérieure à un an, ceci doit être spécifié par le vétérinaire ayant vacciné dans le carnet de vaccination de l’animal.
Le exposants étrangers (Union Européenne et pays assimilés) doivent être en possession pour chacun de leur chat d’un passeport européen. L’identification des chats par puce ou tatouage est obligatoire. La vaccination typhus – coryza est obligatoire, la vaccination leucose est recommandée. Un certificat vétérinaire de non surdité est obligatoire pour les chats blancs.

Les chatons de moins de 4 mois qui n’ont pas été vaccinés contre la rage peuvent être admis si un certificat vétérinaire atteste que le chaton provient d’un environnement sain de rage à la date du certificat. Un tel certificat n‘est valable que 10 jours.

L’adhésion aux règles d’exposition de la FIFe est impérative. Tous les chats doivent avoir l’extrémité des griffes épointée avant leur arrivée en salle d’exposition. La participation à l’exposition est aux risques de l'exposant. Aucune réclamation relative à d’éventuels dommages ne sera acceptée. HEC eV décline toute responsabilité au sujet de dommages éventuels causés par les chats exposés à des tiers.